Donnerstag, 17. April 2014

trend: detox


Es gibt Leute, die sich nicht viel aus Trends machen, oder sie sogar bewusst ignorieren. Und es gibt Leute wie mich.
Ich renn zwar nicht wirklich jedem Trend hinterher, aber schau mir viele Sachen dann doch mal genauer an. Wenn so viele Leute davon begeistert sind, muss es ja gut sein.
Das bezieht sich einerseits auf Kleidung, aber auch auf andere Lifestyle- Sachen.
Eine davon ist das detoxing. Da habe ich in letzter Zeit so viel von gelesen, das ich es selbst versuchen wollte und mir den Plan von ourcleanjourney gekauft habe.
Hier jetzt zu meinen Erfahrungen
Zuerst einmal, detoxing bedeutet, mit gesundem Essen den Körper zu entgiften, was einige schöne Nebenwirkungen nach sich ziehen soll.
Es gibt verschiedene Pläne, meiner ging 5 Tage. In diesen durfte man sich nur vegan ernähren, mit weiteren Einschränkungen wie Weizen, Salz und Zucker.
Gefrühstückt habe ich meistens nur Früchte, manchmal in Smoothie- Form, mit Haferflocken, oder einmal mit Waffeln (aus Haferflocken und Nüssen).
Mittags und abends gabs Salat und Gemüse oder Suppe.
Hunger hatte ich nie wirklich, Appetit allerdings schon, vor allem da ich in diesen Tagen viel unterwegs war, mit Freunden in der Stadt etc.
Aber ich habe es ganz streng durchgezogen- empfohlen wird auch 2- 3 mal Sport, was ich in Form von McFit- Besuchen ebenfalls eingehalten habe.
Das Ergebnis: Ich habe 2,5 kg verloren, mich während der ganzen Zeit gut gefühlt, und habe neue Motivation mich auch in Zukunft besser zu ernähren.
Ich kann es vielen Leuten schon empfehlen, allerdings ist es recht radikal, man muss sich da schon etwas drauf einstellen und vorbereiten, auch wenns nur 5 Tage sind.
Ich hoffe meine Review war hilfreich :-)
Ich geh dann jetzt mal in die Stadt und kauf mir nen Midi- Rock. Und vielleicht einen Froyo.
______________________________________________

There are some people who are not interested in trends, and there are people like me.
I love trying new things, doesn't matter if clothing or other lifestyle- trends.
As I've read so much about detoxing, I decided to try this diet.
I bought the plan from ourcleanjourney, this one includes 5 days where you are only allowed to eat vegan, and some other foods like salt and sugar are 'forbidden', too.
My personal experiences: For breakfast I ate fruits, sometimes with oatmeal, sometimes as smoothies, and one time with waffles.
For lunch and dinner I ate vegetables and soup.
It wasn't that difficult for me, I was never hungry, but it was annoying when I was in the city with my friends, and they ate pizza and ice cream.. :-D
I also went to the gym two times, which is important during detoxing.
The result: I lost 2,5 kg, I felt really good and I have new motivation to eat healthier.
And now excuse me, I'm off shopping. I need a midi- rock. And maybe a froyo.


Kommentare :

  1. Wow in fünf Tagen 2,5 kg ist ja der Wahnsinn und ich muss sagen sieht super lecker aus. Momentan hab ich keinen Nerv für eine Detox Kur, obwohl ich es schon nötig hätte! Wollte mal eine Saftkur machen und ich hab 3 Stunden ausgehalten. Danke für den Link, hab mir die Seite gleich angesehen, falls ich doch noch den Nerv finde. Wir wünschen dir auch ein ganz tolles und frohen Osterfest :D

    xx Mira

    www.glamdevils.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich fand es zwischendurch auch etwas anstrengend- vor allem dachte ich vorher ja komm, 5 tage gehen ja so schnell um- nix da :-D
      aaaber geschafft und stolz drauf.
      eine saftkur stell ich mir auch etwas stressig vor, beim detox darf man ja zum glück 'normal' essen und wird auch satt.
      liebe grüße :-)

      Löschen
  2. Toller Post!
    Das Essen sieht wahnsinnig lecker aus, und Respekt vor deinem Ergebnis!
    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Super Post! Ich werd's auch versuchen! :-) wie fandest du die Rezepte von ocj?:-)
    Viele liebe grüße! Resa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr :-)
      Wünsch dir viel Erfolg!
      Also man kann es theoretischerweise auch ohne Plan machen, aber das bedeutet jede Menge Internetrecherche, was man essen darf und was nicht, plus Rezepte..
      Und so hat man alles zusammen, die Rezepte und Listen sind einfach und übersichtlich :-)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  4. deine rezension ist super, habe den plan auch schon gemacht und hatte ähnlich tolle ergebnisse.
    lg carina :)

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das hört sich interessant an und das Ergebnis ist erstaunlich!
    Toller Post!
    Liebe Grüsse
    http://schwestern-sache.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥ / Thank you so much for your comment ♥